Feuerwehrschalter – für noch mehr Sicherheit in Ihrer PV-Anlage!

Artikel vom 30. März 2018 | Kategorie : News

Warum Feuerwehrschalter?

Stehen Photovoltaik-Module unter Sonneneinstrahlung, fließt systembedingt immer ein Gleichstrom vom Modul zum Wechselrichter auch wenn die Wechselstromseite durch einen am Wechselrichter vorhandenen Schalter spannungsfrei geschaltet wurde.

Für Feuerwehrleute hat dieser Umstand, im Falle eines Brandes, gefährliche Auswirkungen.

Immer wieder gibt es Meldungen, dass Feuerwehrleute ein Gebäude mit installierter PV-Anlage kontrolliert abbrennen lassen müssen, da die Gefahr zu groß ist. Gerade Gleichstrom und Spannungen über 120V sind für Menschen bei Berührung gefährlich. Solarkabel tragen Spannungen von bis zu 1000V!

 

Die Lösung

Sogenannte Feuerwehrschalter ermöglichen es, die Leitungen der gesamten Anlage über einen zentralen Punkt spannungsfrei zu schalten. D.h. er „trennt“ im Ernstfall die Photovoltaik-Anlage vom Stromnetz des Hauses.

 

Wie ist die gesetzliche Lage?

VDE AR-E 2100-712 besagt, dass der Feuerwehrschalter eine wichtige Maßnahme bei der Absicherung von Photovoltaik-Anlagen ist und in jeder neu errichteten Anlage verbaut werden sollte.

Wir empfehlen wir Ihnen dringend die Installation des Feuerwehrschalters, da dieser im Ernstfall Ihr Hab und Gut sowie Personen schützt.

 

Bei weiteren Fragen hierzu wenden Sie sich gerne an uns!

Unsere Hersteller