Strompreis soll bis 2030 um 50 Prozent steigen

Artikel vom 15. Dezember 2017 | Kategorie : News

Einem internen Strategiepapier der EU-Kommission zufolge erwartet man eine inflationsbereinigte Kostensteigerung von 50 Prozent bis zum Jahre 2030. In dem Papier werden Möglichkeiten untersucht, den CO2-Ausstoß bis 2050 in Europa um 80% zu reduzieren.

Zwei Optionen kämen hierfür in Frage: Weiterhin Atomkraftwerke betreiben oder die erneuerbaren Energien fördern. Sowohl der Ausstieg aus der Kernenergie als auch der Ausbau der erneuerbaren Energien würden eine kolossale Strompreissteigerung mit sich bringen. Aufgrund notwendiger Investitionsaufwendungen für den Ausbau von Infrastruktur und Stromnetzen, werden sich die Stromkosten bis 2030 verdoppeln. Nach Aussage des ehemaligen Energiekommissars Günther Oettinger, handelt es sich um eine Summe von 200 Milliarden Euro bis 2020.

Die privaten Haushalte müssen mit einer Verdopplung der Energiekosten rechnen und dann im Schnitt rund 15% des Haushaltseinkommens für Energie aufwenden (aktuell ca. 8%).

Quelle: http://blog.check24.de/strom/eu-prognose-strompreise-2030-6674/

Machen Sie sich jetzt unabhängig von den steigenden Stromkosten und investieren Sie in eine Photovoltaik-Anlage mit Stromspeicher. Gerne informieren wir Sie im Rahmen eines kostenfreien Beratungstermin zu den Möglichkeiten hierzu. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Unsere Hersteller