Eigenverbrauch wird geschützt

Artikel vom 6. Dezember 2018 | Kategorie : News

„Saubere Energie für alle Europäer“ heißt das Paket, das alle beschlossenen Legislativvorschläge des Europäischen Parlaments vom 13.November 2018 enthält. Die wohl wichtigste Nachricht für die Photovoltaikbranche ist, dass der Eigenverbrauch von selbst erzeugtem Strom nicht durch Umlagen oder Steuern belastet werden darf, d.h. im Umkehrschluss dass neue PV-Anlagen >10 kWp zukünftig keine Eigenverbrauchsabgabe mehr zahlen müssten.

Daneben muss sich die Energieeffizienz in der EU bis 2030 um 32,5 % verbessern, so wie der Anteil der erneuerbaren Energien mindestens 32 % des Bruttoendenergieverbrauchs der EU betragen sollte. Zudem müssen bis zum 31. Dezember 2019 nationale Ziele, Beiträge, Strategien und Maßnahmen jedes Mitgliedstaates in einen zehnjährigen „integrierten nationalen Energie- und Klimaplan“ formuliert werden. Die neuen Regelungen werden, sobald der Rat die Vereinbarung förmlich angenommen hat, im Amtsblatt der EU veröffentlicht und treten 20 Tage nach ihrer Veröffentlichung in Kraft. Die EU-Länder müssen die neuen Regeln bis spätestens 18 Monate nach Inkrafttreten in nationales Recht umsetzen. Die Verordnung des Energie- und Klimaplans wird in allen Mitgliedstaaten direkt wirksam.

Quelle: www.photovoltaik.eu

Unsere Hersteller