Photovoltaikleistung steigt 2018 um 16 %

Artikel vom 15. Januar 2019 | Kategorie : News

Laut dem Fraunhofer ISE speisten Photovoltaikanlagen in Deutschland 2018 etwa 45,7 Terawattstunden ins Stromnetz ein. Das sind 16 % mehr als im Jahr 2017. Damit verzeichnete die Solarenergie den größten Zuwachs im Jahr 2018. Danach folgt die Windenergie mit einem Zuwachs von nur 5,4 Prozent. Da die Nettostromerzeugung aus Kohle, Gas und Wasserkraft abgenommen hat, lag der Anteil aller erneuerbaren Energien bei über 40 %. Damit erzeugten die erneuerbaren Energien erstmals genauso viel Strom wie Stein- und Braunkohle gemeinsam. In Summe produzierten die erneuerbaren 219 Terawattstunden Ökostrom und erreichten damit eine Steigerung von 4,3 % gegenüber dem Vorjahr. Möglich wurde der Rekord durch ein starkes Sonnenjahr in Kombination mit einem starken Photovoltaikausbau.
Quelle: www.photovoltaik.eu

Unsere Hersteller